Skype

Skype für Symbian (S60 5th Edition) 1.1.0

Der Download ist nicht länger verfügbar. Das Programm ist entweder nicht länger verfügbar oder der Download ist aus Sicherheitsgründen oder aus einem anderen Grund deaktiviert. Sie können diese Alternativen herunterladen:

Kostenlose VoIP-Telefonate auf Touchscreen-Handys mit Symbian

Der Download der Software ist nicht mehr verfügbar. Alternativen finden Sie in der Kategorie SMS & Nachrichtendienst. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • intuitive Oberfläche
  • überträgt Dateien und importiert Kontakte
  • Telefonkonferenzen
  • versendet Nachrichten

Nachteile

  • keine Video-Gespräche
  • verbraucht viele Ressourcen

Herausragend
8

Der Download der Software ist nicht mehr verfügbar. Alternativen finden Sie in der Kategorie SMS & Nachrichtendienst.

Skype gehört als weltweit meistgenutzte VoIP-Software inzwischen auch für Handys zum Standard. Die Freeware erweitert Symbian-Geräte um kostenlose Telefongespräche mit anderen Skype-Nutzern und um preiswerte Anrufe auf Mobil- und Festnetznummern.

Skype nutzt für Internetgespräche Datenverbindungen über Mobilfunkprotokolle oder WLAN-Funknetze. In der Hauptansicht präsentiert Skype für Symbian nach dem Einloggen die persönliche Kontakt-Liste. Per Fingertipp ruft man den ausgewählten Eintrag an oder verschickt über das Menü Kurz-Nachrichten, Voice Mails oder Dateien. Ein Stichwort-Suchfeld findet einzelne Kontakte durch Texteingabe.

Über Tabs wechselt man zwischen den zusätzlichen Ansichten Chat-Fenster, Ereignis-Protokoll und dem eigenen Skype-Profil hin und her. Wie die PC-Version ermöglicht Skype für Symbian auch gebührenpflichtige Skype-Out-Gespräche mit Festnetz- oder Mobilfunk-Nummern. Die Sprachqualität hängt von der Online-Anbindung ab und erreicht unter optimalen Bedingungen das Niveau von herkömmlichen Handy- und Festnetzgesprächen.

Fazit Auch im mobilen Bereich setzen sich Skype-Clients bei den Kunden wegen der einfachen Bedienung und guten Qualität durch. Der Symbian-Client arbeitet sehr zuverlässig, unterstützt jedoch nur Nokia-Geräte.